top of page

Jahresbericht FC Pfohren

Höhen und Tiefen prägten das Fußballjahr beim FC Pfohren. „Die erste Mannschaft stieg erstmals in der Vereinsgeschichte in die Kreisliga B ab, schickt sich unter dem neuen Trainer Jörg Kienast und einer Trainingsbeteiligung von durchschnittlich 25 Mann aber an, den Wiederaufstieg zu schaffen. Auch die zweite Mannschaft führt die Tabelle an“, bilanzierte Ressortleiter Günter Vollmer die vergangenen zwölf Monate. Die Damen unter Andreas Müller konnten durch einen ausgedünnten Kader und Verletzungen das Vorjahresniveau nicht halten und zieren aktuell das Ende der Bezirksliga. 117 Kinder und Jugendliche in den Fußballteams und weitere 100 Kinder in der seit 1988 bestehenden Turnabteilung werden von über 20 Übungsleitern betreut. Die Spielgemeinschaft im Jugendbereich mit dem SSC Donaueschingen und dem FC Wolterdingen funktioniert bereits seit einigen Jahren sehr gut. Hier setzten die C-Jugendlichen unter Heiko Keller mit dem Gewinn der Meisterschaft und dem Erreichen des Viertelfinales im SBFV-Pokal die Höhepunkte. Rita Faßbender zeigte sich für die Turnabteilung mit dem Resümee aus den letzten 12 Monaten nach dürren Corona Jahren mit dem Interesse am Angebot sehr zufrieden, wünscht sich aber Verstärkung im Betreuerteam. Das Fußballcamp auf dem Sportgelände des FC Pfohren war auch im Jahr 2022 unter der Leitung von Florian Schreckenfuchs und Matthias Reitze in Kooperation mit dem Camp Leiter Rick Kupsch mit ca. 80 teilnehmenden Kindern ein voller Erfolg. Neben dem sportlichen Angebot bot der FC Pfohren mit dem 2-tägigen Sommerfest mit Entenrennen, zwei Altpapier- und Alteisensammlungen, der traditionellen Schlachtplatte im Clubheim sowie einigen weiteren Veranstaltungen auch wieder einiges für die Mitglieder sowie die Dorfgemeinschaft. Zudem wurden einige Mitglieder für ihre langjährige Mitgliedschaft von Sebastian Wolf (Ressortleiter Organisation) geehrt (für 25 Jahre Mitgliedschaft: Nadine Hauger, Jeanette Fritschi, Helga Kniep, Jürgen Schätzle, Ursula Schlenker und Stephanie Vestner; für 50 Jahre Mitgliedschaft: Stefan Friedrich, Volker Fritschi, Günther Götz, Herbert Hug, Günter Seeburger und Karl Teller) sowie einige Mitglieder aus der Vorstandschaft verabschiedet (Sarah Heizmann (Beisitzerin Spielbetrieb), Theresa Wolf (Beisitzerin Spielbetrieb), Corinna Renke (Beisitzerin Wirtschaftsbetrieb) und Nicolas Weiß (Beisitzer Finanzen – Mitgliederverwaltung)), bestehende Vorstandsmitglieder bestätigt und neue Vorstandsmitglieder gewählt (Marius Wiehl (Beisitzer Organisation), Lisa Schöndienst (Beisitzerin Finanzen), Timon Zimmermann (Beisitzer Finanzen)). Im Jahr 2023 wird der FC Pfohren u.a. wieder das traditionelle Sommerfest vom 08.07. – 09.07. sowie das Fußballcamp vom 28.07. – 30.07. veranstalten. Zudem laufen die Planungen für das 75-jährige Vereinsjubiläum im Jahr 2024.


Von links: Sebastian Wolf (Ressortleiter Organisation), Stefan Friedrich, Karl Teller (50 Jahre Mitgliedschaft), Nadine Hauger (25 Jahre Mitgliedschaft), Volker Fritschi (50 Jahre Mitgliedschaft), Sarah Heizman (wurde aus der Vorstandschaft verabschiedet), Marius Wiehl (in die Vorstandschaft gewählt als Beisitzer Ressort Organisation) und Timon Zimmermann (in die Vorstandschaft gewählt als Beisitzer Ressort Finanzen)

237 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page